Die wichtigste Aufgabe einer Innung ist der Bereich Aus- und Weiterbildung. Die Durchführung qualifizierter Ausbildungsmaßnahmen für Mechatroniker für Kältetechnik sichert langfristig den Bestand des Kälteanlagenbauerhandwerks. Im September 1989 gründete die Niedersächsische Kälteanlagenbauerinnung die Norddeutsche Kälte-Fachschule. Bereits am 2. Januar 1990 begann die Fachschule in den Räumen der Berufsbildenden Schulen Springe mit dem Unterricht für Mechatroniker für Kältetechnik, wo sie bis zur Fertigstellung des Schulneubaus in der Philipp-Reis-Straße in Springe im März 1993 tätig war. Springe ist eine freundliche und saubere Stadt, die zwischen Hannover und Hameln am Rande des Deisters, dem nordöstlichsten Höhenzug des Weserberglandes, liegt. Springe ist bekannt durch zahlreiche Bildungsstätten und nennt sich mit Recht die Weiterbildungsstadt im Grünen. Die Norddeutsche Kälte-Fachschule liegt in einer reizvollen Umgebung direkt an einem Naturschutzgebiet, so dass außerhalb der Schulungszeiten Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und Erholung gegeben sind.


Besuchen Sie die Homepage der Norddeutschen Kältfachschule um noch genauere Informationen zu erhalten.

Weitere Artikel

    • Presse

    Chillventa 2018 Rückblick - Wir haben Ihnen unsere Highlights der Chillventa 2018 in Nürnberg zusammengestellt.
    Weiterlesen
    • News

    Rivacold Aussengeräte 2019 - R744 (CO2) mit Systemlösung
    Weiterlesen
    • News

    Panasonic Aussengeräte 2019 - ein einfacher Einstieg in die Anlagentechnik mit R744.
    Weiterlesen
    • Aktionen

    Schiessl Nettopreisliste 2019 - Saisonkatalog für Klima & Montagematerial
    Weiterlesen