A2L-fähige Verflüssigungssätze von Danfoss für Installationen mit extrem niedrigem Treibhauspotential

Mit der Einführung der neuen Optyma™-Verflüssigungssätze und MTZ/NTZ-Verdichter – verfügt Danfoss nun über das breiteste Portfolio an A2L-fähigen Kältelösungen, die mit den Kältemitteln R1234yf, R454C und R455A kompatibel sind. Bereits im Jahr 2020 wurden Ventile und Leitungskomponenten für A2L-Kältemittel freigegeben.

Angesichts der immer strengeren Auflagen zur Senkung des Treibhauspotentials (GWP) von Kältesystemen haben Sie nunmehr die Möglichkeit, die Umstellung auf einen umweltfreundlichen Betrieb einzuleiten, indem sie auf A2L-Kältemittel mit einem GWP-Wert unter 150 umsteigen.

Und weil Änderungen Zeit brauchen, wird Danfoss Sie mit modernstem Fachwissen über die steigenden Anforderungen bei dem Übergang zu umweltfreundlichen Kältemitteln begleiten – und die Produkte bereitstellen, die A2L-konform und sicher zu installieren sind.

A2L-Kältemittel in der Gewerbekälte

A2L-Kältemittel sind nicht toxisch und schwer entflammbar und gelten zunehmend als einfache Möglichkeit zur Reduzierung des Global Warming Potential (GWP).

Da die Kältebranche nun erfolgreich die Verwendung von GWP-Kältemitteln herunterfährt, kommen für zahlreiche Geräte sehr viel umweltfreundlichere Kältemittel zum Einsatz. Im nächsten Schritt geht es darum, noch weiter zu gehen und extrem niedrige GWP-Werte (Treibhauspotenzial) zu erzielen.

Natürliche Kältemittel, wie R290 und CO2 werden für ein breites Anwendungssortiment eingesetzt. Für Fachbetriebe, die eine kostengünstige Möglichkeit suchen, die eine herkömmliche Systemausführung beibehält, sind A2L-Kältemittel eine hervorragende Wahl – die eine GWP-Reduzierung von mindestens 90 % beinhaltet.

Lassen Sie sich nicht von deren Brennbarkeit abschrecken – mit wenigen Vorsichtsmaßnahmen sind A2L-Kältemittel sicher und leicht einsetzbar.

Erweiterte Leistungsbereiche für A2L-Verflüssigungssätze

Danfoss erweitert den Kälteleistungsbereich seiner Optyma™-Verflüssigungssätze und bringt A2L-kompatible MLZ- und LLZ-Scrollverdichter auf den Markt

Mit der Erweiterung des Kälteleistungsbereichs der Verflüssigungssätze Optyma™ Slim Pack und Optyma™ Plus – und der Einführung der A2L-fähigen MLZ- und LLZ-Scrollverdichter (Generation B) – setzt Danfoss seine Bemühungen fort, Ihre Umstellung auf Kältemittel mit sehr niedrigem Treibhauspotential mit einem kompletten Portfolio an A2L-fähigen Komponenten und Lösungen zu unterstützen.

Eine größere Auswahl an Kühloptionen mit Optyma™-Verflüssigungssätzen

Kompatibel mit A2L- und A1-Kältemitteln – z. B. R1234yf, R454C und R455A – die zukunftssichere Bauweise der Verflüssigungssätze Optyma™ Slim Pack und Optyma™ Plus von Danfoss ermöglicht eine nahtlose Umstellung auf Kältemittel mit sehr niedrigem Treibhauspotenzial.

Auf diese Weise können Sie die Umstellung in Ihrem eigenen Tempo vollziehen – und sich dabei auf die äußerst wartungsfreundlichen Geräte verlassen, die Sie kennen und schätzen und die für den sicheren und unkomplizierten Betrieb mit A2L-Kältemitteln entwickelt wurden.

Mit den Optyma™-Verflüssigungssätzen können Sie eine höhere Energieeffizienz erzielen und gleichzeitig den Energieverbrauch und die indirekten Emissionen senken. Diese kraftvolle Kombination führt zu einer wirtschaftlich sinnvollen Lösung, die Sie bereits heute umsetzen können.

 

Optimierte Kühlung für die Zukunft – schon heute!

FLYER DOWNLOADEN